Archiv

Räume der Stille

RÄUME DER STILLE – Kleine Ruheoasen in der Stadt.

Während des Musikfestes wird es laut und bunt in der Stadt. Für unsere Gäste, die sich dem Trubel für einen Moment entziehen möchten, bietet die Stadt kleine Ruheoasen mitten im Geschehen an. Hier ist es möglich, für eine Weile innezuhalten, zu entspannen und zu entschleunigen. Gäste können Kraft tanken beim Lesen, Meditieren, Kunstgenießen oder Augenschließen.
ATELIER M82 Martinistraße 82, Samstag, 1.6.2019, 10:00–14:00 UhrSonntag, 2.6.2019, 10:00–14:00 Uhr [...]

Lange Nacht der Ateliers im Atelier m82


Margit Rusert zeigt anlässlich der langen Nacht der Ateliers aktuelle Bilder und Buchskulpturen.
Diese beziehen sich auf das Thema „Kopf“ als einen Raum, in dem vieles möglich ist [...]

20 Jahre - 20 Tage


Installation "earth"
Rauminstallation im Rahmen des Felix Nussbaum-Haus Jubiläums: 20 Jahre – 20 Tage – 20 Freunde: 20 Jahre Felix Nussbaum-Haus.
Ein riesiger Kreis aus schwarzer Erde breitet sich im Raum aus. [...]

LICHTUNG DER BILDHAUER


Auf der Landesgartenschau in Bad Iburg, eine Gemeinschaftsarbeit von Franz Greife und Margit Rusert.
Im Rahmen der niedersächsischen Landesgartenschau 2018 führt  der Verein „Kunst und Kultur im Südlichen Osnabrücker Land“ (KuK SOL) e.V. ein Kunstprojekt in Kooperation mit den sechs Städten und Gemeinden Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde [...]
Foto : www.sankt-mauritz.com

GEHEN ODER BLEIBEN


Erphokirche, Ostmarkstraße 21, 48145 Münster
18.02.-08.04.2018, täglich 15.00 bis 17:00 Uhr
56 Künstler aus Münster, der Eifel, Köln und Aachen stellen im Kirchenraum 57 Exponate aus [...]

KUNSTVEREIN NEUSTADT AM RÜBENBERGE


Einladung zur Vernissage Jahresgaben 2018
Freitag, 26 Januar 2018 um 19.00 Uhrschloss Landestrost, Herzog-Erich-I.-Saal Schlossstrasse 1, 31535 Neustadt [...]

ars loci


Die Stadt Nienburg/Weser veranstaltet in 2017 zum 14. Mal die Kunstausstellung ars loci und verleiht zum dritten Mal den von der Neuhoff-Fricke Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kunst initiierten Kunstpreis der Stadt Nienburg „ars loci 2017“

Kunststation Kleinsassen


Kunstwettbewerb Kunststation Kleinsassen: "Sie und Er - Wer sind Wir?"
"Sie und Er" - Die biologische und soziokulturelle Dualät hat schon immer bis hin zum "Geschlechterkampf", und mitunter bis auf Messers Schneide polarisiert, aber auch in den Bildenden Künsten zu unzähligen neuen Werken inspiriert. Jahrzehnte wurde um die politische und gesellschaftliche Gleichstellung der Frauen, um Quotenregelungen und Verbesserungen im Familienumfeld sowie um die Einführung eines dritten Geschlechtes gerungen [...]

Aus der Kirche – auf die Kirche


Zum 500-jährigen Reformations-Jubiläum zeigt der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Osnabrück an sechs Reformationsorten im Landkreis unter dem Motto „Aus der Kirche – auf die Kirche“ die Positionen von zwölf Künstler/innen. In einer Endlosschleife werden diese auf Gebäude in den jeweiligen Orten projiziert.
Folgende Künstler sind daran beteiligt: Sascha Göpel (Visual Composition), Kerstin Hehmann (Mixed media), Manfred Heinz und Margit Rusert (Grafik), Sybille Hertel, Ulrike Schönfeld-Hellweg und Alois Thomas (Malerei), Bernd Hildenbrand (Plastik), Reinhard Klink (Druckgrafik), Jens Raddatz (Tonanimation), Tina Schick (Fotografie), Jürgen Wendt (Videoanimation) und Regine Wolff (Video).

"Fische, kulinarisch überfischt"


Projektraum Group Global 3000, Berlin 27.5.16 – 1.7.16.2016 Eine traditionell schmackhafte, gesunde Nahrung: Fische, kulinarisch überfischt. Heute gelangt das Plastik und die Chemie mit dem Fisch in unsere Körper. [...] A traditionally tasty, healthy food. Today, the plastic and the chemistry enter our bodies with the fish. [...]
Foto : Margit Russert

Çanakkale Art Walk 2017: Homeland


06.06. - 06.08.2017
Museumsquartier Osnabrück, Kunsthalle Osnabrück und Kunstquartier des BBK Osnabrück
40 Künstler, 4 Ausstellungsorte, 17 Länder im Dialog über „Homeland“:
Ursprünglich als Parallelveranstaltung zur Biennale in Çanakkale geplant, lädt Osnabrück im Sommer 2017 zum zweimonatigen
„Çanakkale Art Walk 2017: Homeland“ ein.
Kuratiert wird die Gruppenausstellung von Christian Oxenius in Kooperation mit der CABININ – Çanakkale Biennial Initiative